Arztpraxis für Manuelle Medizin / Chirotherapie

Säuglinge, Kinder, Erwachsene
Chirotherapie, Atlastherapie, 
Osteopathische Medizin

Herzlich Willkommen!

Mein Tätigkeitsschwerpunkt besteht in der manuellen  (med./lat. manus = Hand) und osteopathischen Diagnostik und Therapie. Das Behandlungsspektrum umfasst Erkrankungen aus dem Bereich der Orthopädie wie Schmerzerkrankungen des Bewegungsapparates z. B. Hüftschmerzen, Schulter-Armsyndrom, Wirbelsäulenschmerzen, Gelenk Arthrosen, aber auch Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel und Kiefergelenksstörungen (CMD). Auch weiter entfernte Zusammenhänge werden berücksichtigt mit Beachtung von sog. Verkettungssymptomen. Nicht selten findet man Behandlungsansätze entfernt von der eigentlichen Problemzone.

Zusätzlich zur Behandlung zeige ich Ihnen, in Abhängigkeit Ihrer Diagnose, Möglichkeiten für eine gezielte Mitarbeit, damit Sie selber zu Ihrer Gesundwerdung beitragen können (Salutogenese Konzept). Auch das Gespräch bekommt seinen Raum. Auf Wunsch erhalten Sie am Ende einen Befund- u. Verlaufsbericht mit ggf. weiteren Therapieempfehlungen. 

Säuglinge und Kinder

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Praxis ist die Manualmedizinische Kinderbehandlung. Es werden Kinder und Säuglinge mit Koordinationsauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen, Bewegungsasymmetrien wie z.B. KISS Syndrom und Babys mit Schädelasymmetrien behandelt.  Die Behandlung von Kindern nimmt im Gesamtkonzept der Manuellen Medizin eine Sonderstellung ein und erfordert eine Zusatzausbildung. Auch für Ihr Baby zeige ich Ihnen auf die Diagnose bezogene Möglichkeiten der gezielten Unterstützung im Alltag

Weitere Ausführungen zur Praxisphilosophie finden sie hier.

 

Meine Arztpraxis für gesetztlich Versicherte als Selbstzahler und Privatpatienten (s. Behandlungen / Kosten) habe ich 2001 gegründet.  Es besteht eine Praxisgemeinschaft mit der Physiotherapiepraxis PfG Brown / Behnsen.                

 

Hinweis


Aufgrund der Bestimmungen des Heilmittelwerbegesetztes (HWG) muss folgender Hinweis gegeben werden: 
Die dargestellten Symptomatiken, Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden werden in der Wissenschaft in ihrer Bedeutung und Tragweite nicht einheitlich beurteilt. Die Therapie der Manuellen Medizin einschließlich der osteopathischen Medizin wird in der Wissenschaft ebenso nicht einheitlich gesehen. Auch liegen diesbezüglich noch keine randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudien vor, wie es die höchstrichterliche Rechtssprechung bei gesundheitlichen Wirkaussagen in Deutschland fordert.